Aufrufe
vor 1 Jahr

Vitalstoffe 4/2021

  • Text
  • Astaxanthin als zellschutz
  • Pycnogenol lindert schmerzen
  • Vitamine und mineralstoffe
  • Metabolische gesundheit
  • Traubenextrakt als uvschutz
  • Vitamin k2 und alzheimer
  • Curcumin gegen neurotoxine
  • Immunsystem
  • Kollagenpeptide
  • Fachmagazin
  • Fachartikel
  • Probiotika
  • Omega3
  • Pflanzenextrakte gesundheit
  • Beta glucan
  • Mikrobiota
  • Vitalstoffe
  • Astaxanthin
  • Lutein
  • Studien
Vitalstoffe ist die erste Zeitschrift in deutscher Sprache, die sich zum Ziel setzt, umfassend über die Roh- und Wirkstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln sowie über deren Darreichungsformen zu berichten. Im Mittelpunkt stehen die Produktion und Mischung von Rohstoffen und deren Wirkung auf die menschliche Gesundheit. Wissenschaftlich fundierte Informationen und Studien bieten die Möglichkeit der Aufklärung, die durch die Health Claims Verordnung immer schwieriger geworden ist. Leser sind Anbieter von Nahrungsergänzungsmitteln, Vermarkter, Lohnhersteller und Rohstoffhersteller bis hin zum Point of Sales sowie Ärzte, Ernährungsspezialisten und Apotheker.

V italstoffe Curcuma

V italstoffe Curcuma gegen Neurotoxine Es gibt kaum einen Bereich ihn unserem Alltag, der völlig frei von Toxinen ist, und einige davon können insbesondere das zentrale Nervensystem angreifen und nachhaltig schädigen. Neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer und Parkinson stehen oft mit ihnen im Zusammenhang. Besonders im Fokus steht hierbei das Aluminium, praktisch auf der einen, aber bedenklich auf der anderen Seite. Es findet allgegenwärtig Verwendung in der Herstellung und Zubereitung von Lebensmitteln, in Kosmetika, Antitranspirantien und pharmazeutischen Produkten, und der Kontakt damit ist nur schwer zu vermeiden. Aluminium und die menschliche Gesundheit Laut einer Erklärung der CDC (Centers for Disease Control and Prevention) zur öffentlichen Gesundheit in den Vereinigten Staaten nimmt ein durchschnittlicher Erwachsener in den USA täglich etwa 7 bis 9 mg Aluminium über die Nahrung auf. Bis zu 1% dieser Menge wird absorbiert. Das Aluminium kann die Blut-Hirn-Schranke passieren und sich negativ auf das zentrale Nervensystem auswirken. Eine chronische Aluminiumexposition kann eine neuro-inflammatorische Reaktion auslösen und einen Zustand von oxidativem Stress hervorrufen, der letztlich das Risiko von Nervenschäden erhöht. Sie wird mit einer Reihe von neurodegenerativen Erkrankungen in Verbindung gebracht, dazu gehören die Alzheimer-Krankheit, die Parkinson-Krankheit und die Multiple Sklerose. Hohe Aluminiumkonzentrationen erhöhen die Amyloid-Aggregation und -Ablagerung in neuronalem Gewebe – charakteristisch für die Alzheimer-Krankheit. Curcuma zur Reduzierung von Aluminiumkonzentrationen In Zusammenarbeit mit einem indischen Hersteller von besonders hochwertigem Curcuma wurde von einer Forschergruppe um Dr. David Banji eine Studie mit Mäusen durchgeführt, in der ermittelt werden sollte, inwieweit Curcuma die durch Aluminium entstandenen Nervenschäden reduzieren kann. 10

Probiotics: A Helping Hand Toward a Fitter Life METABOLIC HEALTH Photos credit Shutterstock QUALITY PROBIOTICS. COMPLETE SOLUTIONS. GUT HEALTH NATURAL DEFENSES MENTAL HEALTH WOMEN’S HEALTH SKIN HEALTH ORAL HEALTH SPORT METABOLIC HEALTH healthsolutions@lallemand.com or lallemand-health-solutions.com Follow us on

Wählen Sie die gewünschte Fachzeitschrift