Aufrufe
vor 2 Monaten

fng Magazin 3/2022

  • Text
  • Leh
  • Lebensmitteleinzelhandel
  • Lebensmittelhandel
  • Fng magazin
  • Fng
  • Tobacco
  • Getränke
  • Nonfood
  • Food

Vegan + Veggie next

Vegan + Veggie next level Wer den eigenen Fleischkonsum reduzieren will, wurde vor wenigen Jahren noch belächelt. Inzwischen zeigt sich ein ganz anderes Bild. Mehr als die Hälfte der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland, mittlerweile 55 Prozent, bezeichnet sich als flexitarisch, entscheidet sich also ganz bewusst für weiniger tierische Lebensmittel auf dem Teller. Das liegt nicht zuletzt daran, dass die wachsende Zahl von Vegetariern vor allem in der jüngeren Generation das Thema Ernährung an den heimischen Tisch bringt. Vegetarische und vegane ist schon bald keine Ni D ie Zahl der Menschen in Deutschland, die sich flexitarisch, vegetarisch und vegan ernähren, steigt ständig. Die Gründe dafür sind ausgeprägtes Bewusstsein für Umwelt- und Klimaschutz, für mehr Tierwohl und natürlich die eigene Gesundheit. 2021 ernährten sich nach Angaben des Berliner Agrarministeriums zehn Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren vegetarisch und zwei Prozent vegan. Das sind knapp neun Millionen Personen, die sich für eine Ernährung ohne Fleisch und Fisch sowie gänzlich ohne tierische Produkte entschieden, doppelt so viele wie noch ein Jahr zuvor. Das ist zwar bei einer Bevölkerung von mehr als 83 Millionen Menschen nach wie vor ein relativ kleiner Kreis, doch er wird stetig größer, so dass es die Lebensmittelwirtschaft als lohnenswert betrachtet, diese Nische, die vielleicht schon bald keine mehr ist, mit immer neuen Kreationen zu bedienen. Raffiniertes Sortiment, das 100 Prozent Geschmack bietet GENUPORT Ein Unternehmen, das diesen Trend mittlerweile voll und ganz aufgegriffen hat, ist Genuport Trade in Norderstedt bei Hamburg. Genuport ist einer größten Distributeure von internationalen Lebensmitteln in Deutschland und hat bereits eine Vielzahl von veganen Produkten im Sortiment. Sie sind so raffiniert kreiert, dass sie 100 Prozent Geschmack bieten, aber nicht den Hauch von tierischen Zutaten enthalten. Darunter ist die Marke Valsoia, die Nummer eins in der veganen Sortenvielfalt Italiens. Sie ist auch hierzulande inzwischen für köstliches veganes Eis bekannt. Neben etlichen veganen Eisvarianten, die auf Basis von Soja, Cashew oder Hafer hergestellt werden, führt die Marke nun auch die vegane Haselnusscreme Valsoia la Crema, die seit 2021 in der neuen Sorte ohne Zuckerzusatz auf dem Markt ist. Dieser Artikel ist eine echte Innovation in den Regalen für Brotaufstriche. Haselnuss-Kakaocremes ohne industriellen Zucker sind bereits im Gesundheits- und Sporternährungsbereich zu finden, aber bei Valsoia ist es mit dem veganen Produkt gelungen, verschiedene Vorteile zu kombinieren ohne Verlust von geschmacklichem Genuss. Valsoia la Crema ohne Zuckerzusatz ist palmöl-, gluten-und laktosefrei im 200-Gramm-Glas erhältlich. Die Kombination aus Hafer und dem Süßstoff Maltit sorgt für das angenehme Gefühl am Gaumen. Wie schon angedeutet, finden sich unter der Marke Valsioa diverse Sorten von veganem Eis, das nach italienischer Rezeptur mit besten Zutaten gefertigt wird. Genuport hat davon eine Reihe von Varianten im Programm. Eine ist Valsoia il Gelato Cookies. Diese Kreation verbindet Schokolade mit Eis und Keks – eine Kombination, die auch hierzulande sehr geschätzt wird. Knusprige Cookies sind gefüllt mit Eiscreme und umrandet von vielen dunklen Schokoladenstreuseln. Die Eiscreme ist nicht nur absolut geschmeidig, sondern auch durchzogen von einem Strudel feinster Schokolade. Neu im Handel ist ferner das Valsoia il Gelato Cones. Das ist ein Hörncheneis, das ebenso wie Sandwicheis auf Haferbasis hergestellt wird. Hafer hat eine gute Nährstoffbilanz, beinhaltet 38 MAGAZIN 3 2022 2021

Vegan + Veggie next level Ernährung sche mehr viele Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine, ist damit also perfekt geeignet für die Fertigung von veganem Eis. Auch auf Cashewbasis gibt es Valsoia- Eisgenuss: Das Valsoia il Gelato Cookies Sandwicheis mit fruchtig-frischer Cranberry-Soße und das Valsoia il Gelato Cones Hörncheneis Kirsche. Cashews sind besonders reich an ungesättigten und mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie Magnesium und Phosphor. Außerdem gibt es weitere zwei Sorten aus Soja – dem Klassiker unter den veganen Eisprodukten. Dazu gehören das Valsoia il Gelato 4 Cones, das Premium- Hörncheneis für alle klassischen Eisliebhaber, und das Valsoia il Gelato 3 Sticks, ein Premium- Stieleis. Auch das Angebot von Multipower aus dem Hause Genuport ist bestens geeignet für Anhänger der veganen Ernährungsweise. Dazu zählen die Proteinpulver Vegan Protein Chocolate Flavour und Vegan Protein Vanilla Flavour sowie die Riegel Vegan Protein Layer Peanutbutter und Vegan Protein Layer Brownie. Dahinter verbirgt sich eine Kombination aus Erbsen-, Reis- und Sojaprotein, die für Muskelaufbau und Muskelerhalt sorgt. Das vegane Proteinpulver enthält zudem Vitamin B6 zur Unterstützung des Proteinstoffwechsels sowie Vitamin C für ein starkes Immunsystem. Für das perfekte vegane Frühstück bietet sich die streichzarte Nuss-Nougat-Creme Rigoni Nocciolata milchfrei in Bio-Qualität an. Leckerer Kakao trifft auf fein gehackte Haselnüsse, so dass eine wunderbare cremige Textur entsteht. Das Produkt enthält kein Palmöl und bietet im 270-Gramm-Glas besten Haselnuss-Geschmack aus Italien. Zudem hat Genuport die ebenfalls beliebte Special Edition Range der Rigoni di Asiago Fiordifrutta Bio-Brotaufstriche um die Sorte Granatapfel, Aloe und Hibiskus erweitert. Die drei Zutaten verbinden sich zu einem erfrischenden und angenehm süßen Geschmack. Bei dieser Linie von Rigoni di Asiago handelt es sich um innovative und originelle Sorten, die Bio-Fruchtgenuss mit wohltuenden aromatischen Kräutern zusammenbringen. Die Sonderedition ist ebenfalls in den Varianten Bio Erdbeere & Waldbeere mit Minze sowie Bio Aprikose & Pfirsich mit Basilikum zu haben. Die Marke Loriana wiederum bietet mit La Piadina Fladenbrote traditioneller italienischer Küche an. Die dünnen und schmackhaften Kreationen aus der Region Romagna sind eine perfekte Alternative zur Pizza und werden ohne Palmöl, Konservierungsstoffe und hydriertes Fett hergestellt. Der fertige Fladen wird mühelos in einer Pfanne ausgebacken. Er kann als Beilage zu Salat gereicht werden, lässt sich nach Belieben füllen und einfach aus der Hand essen. Vegetarisch und vegan sind die Sorten Arrotolabile Olio und Piadapizza. Rund zwei Millionen Becher in den Einkaufswagen POPP Ähnlich erfolgreich mit veganen Kreationen ist das Unternehmen Popp Feinkost in Kaltenkirchen, ebenfalls vor den Toren Hamburgs. Im vergangenen November hat die Firma die veganen Walter Popps Fleischfreisalat, Eifreisalat und Farmersalat in den Handel gebracht. Davon landeten bis Mai rund zwei Millionen Becher in den Einkaufswagen der Verbraucher. Das hat die Firma inspiriert, weitere zwei Sorten zu entwickeln: Den Kräuterfleischfreisalat auf Basis von Rapsöl und Sonnenblumenmehl sowie die Käsesalat-Alternative mit Champignons. Abgepackt sind die pflanzlichen Salate in transparenten, wiederverschließbaren 150 Gramm-Bechern. In der Wurst steckt viel Gemüse EDEKA Zum Start der diesjährigen Grillsaison hat Edeka Südwest sogenannte hybride Bratwürste mit einem Gemüseanteil von mindestens 50 Prozent auf den Markt gebracht. Sie heißen Gemüse & Wurst. Angeboten werden sie in den drei Sorten Gemüse-Käse-Rote, Gemüse-Rote und Gemüse-Bratwurst. Sie sind perfekt geeignet für die steigende Zahl derjenigen, die gern eine Wurst auf den Rost legen, aber gern auch ein bisschen weniger Fleisch essen möchten. „Wir bieten damit eine Alternative zur klassischen Bratwurst und fügen dem Brät Gemüse wie Blumenkohl, Paprika und Karotten hinzu – insgesamt mindestens 50 Prozent“, erklärt Andreas Pöschel, Geschäftsführer Edeka Südwest Fleisch. Geschmacklich soll das Produkt einer klassischen Bratwurst in nichts nachstehen, heißt es bei Edeka. Wie der Käse bei einer Käse-Grillwurst ist auch bei dieser Kreation ein Teil des Gemüses beim Anschneiden der Wurst sichtbar. fng-magazin: Der Markenmonitor für den Lebensmittelhandel 39

Wählen Sie die gewünschte Fachzeitschrift