Aufrufe
vor 5 Monaten

fng Magazin 3/2022

  • Text
  • Leh
  • Lebensmitteleinzelhandel
  • Lebensmittelhandel
  • Fng magazin
  • Fng
  • Tobacco
  • Getränke
  • Nonfood
  • Food

Neu im Regal Ein

Neu im Regal Ein Herzstück namens LOOYE Honigtomaten LOOYE KWEKERS Der Tomatenproduzent Looye Kwekers aus den Niederlanden steht für hochwertige Cherrytomaten mit dem vielversprechenden Namen LOOYE Honigtomaten. Dabei setzt das Unternehmen auf Marke und bietet ein unverwechselbares Geschmackserlebnis. Mit Erfolg: 2021 fiel schon knapp ein Drittel des Absatzes bei Looye auf die Markenprodukte LOOYE Honigtomaten, die restlichen Prozent fallen auf Private Label. Für dieses Jahr prognostiziert Looye einen weiteren Zuwachs für die Marke. Das Unternehmen aus dem Westland leistete mit seiner Markenstrategie erfolgreich Pionierarbeit im Obst- und Gemüse-Sektor und will sein Alleinstellungsmerkmal am Point of Sale künftig weiter ausbauen. Vertrauen und Wertschöpfung Das Herzstück von Looye sind die LOOYE Honigtomaten. Die Premium-Cherrytomaten zeichnen sich durch ihren ausgezeichneten und wiedererkennbaren Geschmack und die hohe Produktqualität aus. Die LOOYE Honigtomaten sind zu Recht beliebt bei Sterneköchen. Sie begeistern aber auch Konsumenten, die sie im hochwertigen Snackbecher oder als lose Rispe im Fachhandel und auf Wochenmärkten finden. Das rote Fruchtgemüse von Looye ist dank des Brandings am Point of Sale für Verbraucher direkt sichtbar. Die Marke steht für die verlässlich hohe Qualität und den exklusiven Geschmack. Auf beides hat sich das Unternehmen ganz klar fokussiert. Marken schaffen Vertrauen bei Konsumenten, da sie emotional aufgeladen sind und einen hohen Wiedererkennungswert haben. So sind die High-End-Tomaten im Premium-Preissegment angesiedelt. „Gute Qualität hat ihren Preis und wir bei Looye bemerken, dass die Konsumenten bereit sind, für den besonderen Geschmack unserer Tomaten einen höheren Preis zu zahlen“, so Katja Kamp, Senior International Account & Channelmanager bei Looye. „Umso mehr freut es uns, dass sich unsere Markenstrategie mit den LOOYE Honigtomaten durchsetzt. So generieren wir für alle einen Mehrwert, der sich lohnt.“ Die Kategorie Tomaten befindet sich derzeit im Aufwind und wächst stärker als Obst und Gemüse allgemein. Tagesfrische Produkte mit Garantie Die LOOYE Honigtomaten sind ganzjährig zu einem festen Preis erhältlich. Die reifen Tomaten werden täglich geerntet und bei Looye verpackt. So können jeden Tag frische Tomaten in den Zielländern wie die Niederlande, Deutschland und Belgien geliefert werden. Das sorgt für tagesfrische Qualität im Supermarkt oder Fachhandel und auf Wochenmärkten. Drei neue Würstchen bereichern das vegane Angebot GREENFORCE Das Food-Tech-Start-up Greenforce erweitert sein Sortiment an veganen, nachhaltigen Lebensmitteln um drei neue Würstchenprodukte. Ob auf dem Grill, im Brötchen oder als Snack zwischendurch – Würstchen zählen zu den beliebtesten Speisen in Deutschland. Die Greenforce Future Food AG bringt deshalb gleich drei neue Wurstalternativen auf den Markt: Vegane Mini Wiener, vegane Bratwurst und vegane Weißwurst Art. Alle Sorten sind aus Erbsenprotein statt Weizen oder Soja hergestellt und im Kühlregal zu finden. "Unsere veganen Würstchen haben wir für diejenigen entwickelt, die ihren Fleischkonsum durch gesunde Optionen reduzieren, aber nicht auf das Geschmackserlebnis verzichten möchten. Gleichzeitig wollen wir mit all unseren Produkten ein Umdenken in der Lebensmittelbranche herbeiführen, hin zu einer nachhaltigen, tier- und umweltfreundlichen Ernährung“, erklärt Thomas Isermann, CEO und Gründer von Greenforce, die Motivation des klimaneutralen Unternehmens. Ziel ist es, jedem Einzelnen zu ermöglichen, durch den Konsum veganer Lebensmittel einen nachhaltigen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt zu leisten. Neben Fleischersatz wie Burger, Schnitzel, Frikadellen und 24 MAGAZIN 3 2022

Neu im REgal Don Enrico Mexican Rice Hack umfasst das Portfolio des Münchner Start-ups auch vegane Angebote für Milch und Ei. Die Produkte sind in Pulverform zum Selbermixen und zum Teil als Frischware erhältlich und frei von jeglichen Farb- und Zusatzstoffen. Angebotslücken im Markt schließen Mit dem neuen Würstchensortiment will Greenforce die steigende Nachfrage nach pflanzlichen Alternativen bedienen und Angebotslücken schließen. So sind die Greenforce Mini Wiener die erste vegane Option dieser Wurstsorte am Markt. Als Convenience Food können sie sowohl warm gegessen als auch kalt gesnackt werden. Mit der pflanzlichen Weißwurst präsentieren die Münchner außerdem ein Produkt, dass im Handel noch vollständig fehlt: „Der Artikel ist zwar eher regional interessant, ermöglicht es nun aber auch Flexitariern, die bayerische Genusskultur zu erleben. Zusätzlich bieten wir Märkten mit der Weißwurst Art ein traditionell bayerisches Produkt für die jährliche Vermarktung des Oktoberfestes an“, sagt Chief Commercial Officer Nick Helleberg. Pünktlich zur Grillsaison bringt das Unternehmen, das zuletzt den Fußballspieler Thomas Müller als Investor gewinnen konnte, auch die Bratwurst, den deutschen Klassiker, in einer veganen Variante ins Kühlregal. „Wir haben uns sehr lange mit Würzung und Geschmack beschäftigt und sind stolz darauf, jetzt das leckerste Produkt auf dem Markt zu haben“, freut sich Isermann. Endlich wieder „Hollandse Nieuwe“ seidl Zum Auftakt gab es traditionell verschiedene Matjes- Feste in den Niederlanden und in Deutschland. Das größte Event fand im niederländischen Scheveningen statt. Mexiko – individuell, bunt, lebensfroh. Die mexikanische Küche ist eine temperamentvolle Mischung aus den Traditionen indianischer Ureinwohner und der Küche der spanischen Eroberer. Don Enrico México bringt diese vielfältige Kochkultur auf den Tisch - ein Fest für die Sinne: intensiv und voller interessanter Kontraste. Don Enrico Mexican Rice, leicht scharfer, mexikanisch gewürzter Langkornreis mit Gemüse, ist ein ideales veganes Convenienceprodukt, passend für viele mexikanische Gerichte und sowohl warm als auch kalt serviert ein Genuss. Lecker als Beilage zu Quesadillas, zum Füllen von Burritos oder als Reissalat. Der Saisonstart für den Holländischen Matjes wird jedes Jahr neu festgelegt, denn er richtet sich nach dem jeweiligen Fettgehalt der Heringe. Dieser liegt – je nach Nahrungsangebot im Frühjahr – bei 16 und 28 Prozent – ein wichtiges Qualitätsmerkmal für den Geschmack. Denn zu wenig Fett sollte er nicht haben. Matjes weist dabei einen hohen Anteil ungesättigter und einfacher Omega-3-Fettsäuren auf. Matjes ist ein echtes Naturprodukt: Für die Produktion des Holländischen Matjes werden jungfräuliche Heringe, also noch nicht geschlechtsreife Fische, verwendet. Sie werden zunächst – bis auf die Bauchspeicheldrüse – ausgenommen, tiefgefroren und anschließend in Fässern mit milder Salzlake eingelegt. Darin reift der Matjes und entwickelt seinen vollen Geschmack. Im Hafen von Scheveningen wurde am 14. Juni das erste Fass mit dem neuen Holländischen Matjes – dem „Hollandse Nieuwe“ – wie in jedem Jahr für einen guten Zweck versteigert. Seit dem 15. Juni ist Matjes dann auch wieder in Deutschland erhältlich. Die offizielle Eröffnung der Matjessaison wird vom Holländischen Fischbüro organisiert und markiert den festlichen Auftakt zum neuen Heringsjahr. Valsoia – Italiens vegane Marke Nummer 1 Die Marke Valsoia ist nicht nur in Italien sondern inzwischen auch hierzulande für sein köstliches veganes Eis bekannt. Neben verschiedenen veganen Eisvarianten, die auf Basis von Soja, Cashew oder Hafer hergestellt werden, führt die Marke auch eine vegane Haselnusscreme Valsoia La Crema, die seit 2021 in der neuen Sorte ohne Zuckerzusatz auf dem Markt ist. Veganer Genuss für den Frühstückstisch: Der Aufstrich Valsoia la Crema ohne Zuckerzusatz. Dieser Artikel stellt eine echte Innovation im Regal für die insight + + + VALSOIA + + + Brotaufstriche dar. Haselnuss-Kakaocremes ohne industriellen Zucker sind bereits im Gesundheits- oder Sport ernährungsbereich zu finden, aber Valsoia schafft es mit dem veganen Produkt, verschiedene Vorteile zu kombinieren ohne Verzicht auf geschmacklichen Genuss. Valsoia la Crema ohne Zuckerzusatz ist palmöl-, gluten- und laktosefrei und im 200-Gramm- Glas erhältlich. Eine Kombination aus Hafer und dem Süßstoff Maltit sorgt für eine angenehme Süße. www.genuport.de fng-magazin: Der Markenmonitor für den Lebensmittelhandel 25

Wählen Sie die gewünschte Fachzeitschrift